Structure Atlas

Back to Interactive tools

Kurzbeschrieb

Der neu aufgebaute Strukturatlas des Kantons Zürich steht in einer Reihe von Webangeboten des Statistischen Amtes, die der Öffentlichkeit räumlich fein aufgelöste Informationen zur Verfügung stellen. Die Webapplikation basiert auf Google Maps und ist in der gewählten räumlichen Auflösung eine erste umfangreiche Bestandesaufnahme zum Kanton Zürich.

Die Vielfältigkeit des Kantons erschliesst sich dem Benutzer anhand einer Fülle von Strukturkarten zu den Themen «Bevölkerung & Soziales», «Bau & Immobilien» und «Arbeit & Unternehmen»

Bisherige Karten mit hoher räumlicher Auflösung basierten auf dem Konzept des Hektarrasters, welches zu sehr unruhigen, heterogenen Bildern mit grossem Datenrauschen führt und je nach Datendichte zu Fehlinterpretationen verleiten kann. Mit den Umgebungskarten haben wir eine Methode entwickelt, welche kontinuierliche statistische Oberflächen generiert und die Hotspots eines Themas ganz klar visualisiert.

Dabei wird der konventionelle Raumbezug zugunsten des Nachbarschaftsbezugs aufgegeben. Dargestellt werden jeweils die Charakteristika der unmittelbare Nachbarschaft jedes Kartenpunkts, das heisst der nächsten 100, 200 500, 1000, 2000 oder 5000 Personen. Indem die Zahl der Nachbarn variiert wird, können bei einer kleinen Zahl von Nachbarn (z.B. 100 Personen) feine, im Falle von grossen Nachbarschaften (z.B. 5'000) gröbere Strukturen herausgearbeitet werden. Dies ermöglicht das Analysieren eines Themas auf verschiedenen Generalisierungsstufen.

Mit der entwickelten Methode wird über das gesamte Gebiet eine einheitliche Informationsdichte und damit auch eine gleichmässige Zuverlässigkeit der Information erreicht. Etwas ungewohnt ist dabei, dass die dargestellten Werte auf unterschiedlich grossen geographischen Nachbarschaften (in Metern gemessen) beruhen, sie betreffen aber immer die gleiche Zahl an Personen.

Detaillierte Hinweise zum Verständnis des Umgebungskonzepts und den methodischen Schwerpunkten finden Sie in den folgenden zwei Veröffentlichungen:

Contact

Claudia Hofstetter

Back to Interactive tools