Ausländische Unternehmen

21.11.2018 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

13% der Beschäftigten im Kanton Zürich sind für ein ausländisches Tochterunternehmen tätig. Die Firmensitze dieser Unternehmen befinden sich in über 60 verschiedenen Ländern. Die neueste Publikation des Statistischen Amts zeigt die Struktur und die Bedeutung dieser ausländischen Unternehmen im Kanton.

 

Im Kanton Zürich waren im Jahr 2015 rund 105'000 Unternehmen registriert. In 118'000 Betrieben, also örtlich eigenständigen Arbeitsstätten, waren insgesamt über eine Million Personen beschäftigt. Nicht alle diese Unternehmen und Betriebe sind jedoch rechtlich selbstständig, einige davon gehören zu grösseren multinationalen Unternehmensgruppen mit Sitz im Ausland, sind also deren Tochterunternehmen oder Filialen. Die Gründe für eine solche Schweizer Tochtergesellschaft können vielfältig sein. Nebst den guten institutionellen Rahmenbedingungen sind die Verfügbarkeit hochqualifizierter Fachkräfte, das Schweizer Steuersystem oder der Betrieb eines eigenen Filialnetzes für ausländische Unternehmen attraktiv.  

Im aktuellen statistik.info 2018/07 werden diese rund 2'700 Tochterunternehmen mit ihren 3'800 Betrieben im Kanton Zürich untersucht, die einer Unternehmensgruppe mit Sitz im Ausland angehören. Sie beschäftigten im Kanton Zürich im Jahr 2015 zusammen 129’400 Personen. Ein Teil dieser Gesellschaften sind allerdings sogenannte Briefkastenfirmen oder Beteiligungsgesellschaften ohne Beschäftigte: Sie machen 19% aller ausländisch kontrollierten Gesellschaften im Kanton Zürich aus (Schweiz: 21%). Der Fokus dieser
Analyse gilt jedoch ausschliesslich jenen Betrieben mit Beschäftigten. Wie stark sind ausländische Firmen im Kanton Zürich im Vergleich zu anderen Kantonen vertreten? Wo und in welchen Branchen sind ausländische Unternehmensgruppen im Kanton aktiv?  

Grundlage der Analyse bildet die Erhebung «Ausländische multinationale Tochterunternehmen und Beschäftigte (STAFEME)» des Bundesamts für Statistik. Sie erfasst alle in der Schweiz ansässigen Unternehmen, die von einer Unternehmensgruppe mit Sitz im Ausland kontrolliert werden. Es handelt sich dabei um Schweizer Tochterunternehmen oder Filialen.

Deutschland ist bedeutendstes Sitzland

Die Firmensitze der im Kanton Zürich aktiven ausländischen Unternehmen befinden sich in über 60 verschiedenen Ländern, wobei Deutschland das wichtigste Mutterland darstellt (Grafik 5). Dies gilt sowohl für die Beschäftigten wie auch die Zahl der Tochterunternehmen. Beinahe 1’000 Betriebe mit Hauptsitz Deutschland sind im Kanton Zürich tätig, diese beschäftigen 36’000 Personen. Damit gehören rund ein Viertel aller ausländischen Tochterbetriebe einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland an.

Unter den zehn bedeutendsten Sitzländern rangieren hauptsächlich europäische Staaten. Ausnahmen bilden die Vereinigten Staaten und Japan. Je nach Mutterland der ausländischen Unternehmen sind einzelne Branchengruppen mehr oder weniger bedeutsam. Ausländische Unternehmen aus Deutschland und den Vereinigten Staaten beschäftigten zahlreiche Personen in der Warenproduktion und im Gewerbe. Demgegenüber sind Unternehmen aus Frankreich stärker in den Finanz- und Versicherungsdienstleistungen und diejenigen aus dem Vereinigten Königreich in den freiberuflichen Dienstleistungen vertreten. Die zahlreichen ausländischen Unternehmen in der Branche «Handel, Reparatur v. Motorfahrzeugen» haben ihre Muttergesellschaften in vielen unterschiedlichen Herkunftsländern.

nach Sitzland und Branchengruppe

Fazit und Ausblick

Das Bundesamt für Statistik hat für die Jahre 2014 und 2015 erstmals detaillierte Daten zu den in der Schweiz ansässigen multinationalen Unternehmen, die von einer Unternehmensgruppe mit Sitz im Ausland kontrolliert werden, publiziert. Schweizweit erreichen diese Unternehmen einen Beschäftigungsanteil von 9%, im Kanton Zürich gar von 13%. Anhand der jährlichen Veröffentlichungen wird sich zeigen, wie sich die Bedeutung dieser Unternehmen für den Wirtschaftsstandort entwickelt. Zudem sollen in den nächsten Jahren weitere Informationen wie Umsatz, Warenimport und –export sowie Ausgaben für Forschung und Entwicklung veröffentlicht werden, die eine detailliertere Analyse der Struktur und Bedeutung dieser Unternehmen ermöglichen.

Detaillierte Informationen zur Struktur und Bedeutung ausländischer Unternehmen im Kanton Zürich finden Sie im neuesten statistik.info 2018/07 «Ausländische Unternehmen».

Zurück zu Mitteilungen